Pressemitteilung: SPD-Rüttenscheid begrüßt Entwicklung um das Gebiet des alten Güterbahnhofs

Veröffentlicht am 16.03.2014 in Ortsverein
 

Ratskandidat Tobias Peters fordert eine Verkehrsuntersuchung.

 

Mit der geplanten Aufstellung eines Bebauungsplanes für den Bereich der Veronika- und Wittenbergstraße nimmt die Entwicklung des Gebietes um den alten Rüttenscheider Güterbahnhof endgültig Gestalt an.

 

"Als Rüttenscheider SPD begrüßen wir die dynamische Entwicklung im Rüttenscheider Süden und freuen uns, dass lange vernachlässigte Flächen ein neues Gesicht bekommen. Für die Rüttenscheider SPD ist es wichtig, dass die Neuansiedlung von Einzelhandel die zentrale Funktion der Rüttenscheider Straße nicht schwächt", stellt der Ortsvereinsvorsitzende Ingo Lingenberg fest.

 

"Die vielen bereits durchgeführten Änderungen und der geplante Bau von vielen Wohnungen, sowie die Ansiedlung von Büros, Kneipen und Einzelhandel machen eine Untersuchung der zukünftigen Verkehrsströme notwendig. Es ist zu klären, ob so enge und belastete Straßen wie z.B. Walpurgis-, Ursula-, Veronika-, oder Herthastraße überhaupt noch zusätzlichen Verkehr aufnehmen können", meint Tobias Peters, Ratskandidat für den Wahlkreis Rüttenscheid-Süd.

 

Für ihn ist eine solche Verkehrsuntersuchung, neben der von der Stadtverwaltung zurückgehaltenen Parkraumuntersuchung, ein wichtiger Baustein für ein vernünftiges Park- und Verkehrskonzept in Rüttenscheid. 

 

SPD AG 60 plus Unterbezirk Essen

http://www.spdag60plusessen.de/