02.08.2013 in Allgemein

Zum Tod von Berthold Beitz

 

Mit großer Betroffenheit hat die SPD in Essen den Tod von Berthold Beitz aufgenommen. „Die Stadt Essen hat eine große Persönlichkeit verloren. Bei meinen Begegnungen mit Berthold Beitz, etwa auf dem Essener Olympiastützpunkt, habe ich ihn als beeindruckenden Menschen kennen gelernt. Nicht nur seine bedeutenden Verdienste sind zu nennen, die er sich als Kuratoriumsvorsitzender der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung in den vergangenen Jahrzehnten um zahlreiche kulturelle, soziale und wissenschaftliche Einrichtungen in unserer Stadt erworben hat. Auch und insbesondere ist seine menschliche Seite zu betonen, für die er neben zahlreichen anderen Ehrungen als »Gerechter unter den Völker« ausgezeichnet wurde. Sein Wirken kann uns allen als Vorbild dienen“, erklärt Rainer Marschan, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion.

SPD AG 60 plus Unterbezirk Essen

http://www.spdag60plusessen.de/